Homöopathie für Babys, Kinder und Jugendliche

Kinderhomöopathie ist eine sanfte und effektive Behandlungsmethode für viele Probleme und Erkrankungen vom Säuglingsalter an.

Auf dem Weg zum Erwachsenwerden durchlaufen Babys, Kleinkinder, Kinder und Jugendliche viele wichtige Entwicklungsschritte. Sie meistern viele Veränderungen, aber der natürliche Anpassungsprozess in den unterschiedlichen Entwicklungsphasen gelingt nicht immer reibungslos.

Manche Herausforderungen können zu gesundheitlichen Problemen führen, die – neben Ihrer Liebe und Zuwendung – einer therapeutischen Unterstützung bedürfen. Die speziell auf Ihr Kind und die jeweiligen Beschwerden abgestimmte homöopathische Arznei kann sanfte und effektive Unterstützung bieten. Die homöopathische Behandlung stärkt jedes Kind individuell auf allen Ebenen (körperlich, geistig und emotional), regt sein Immunsystem an und unterstützt es in seiner altersgemäßen Entwicklung und optimalen Reifung. Kinderhomöopathie ist eine sanfte und effektive Behandlungsmethode für viele Probleme und Erkrankungen vom Säuglingsalter an.

Anwendungsgebiete bei Säuglingen und Babys

Anwendungsgebiete Homöopathie bei Säuglingen und Babys
  • Säuglingskoliken
  • Blähungen
  • Schreibabys
  • Säuglingsschnupfen
  • Hautprobleme (Milchschorf, Windeldermatitis, Seborrhoisches Ekzem)
  • Soor (Pilzinfektion) im Mund oder Windelbereich
  • Verdauungsbeschwerden (Blähungen, Koliken, Verstopfung, Reflux)
  • Zahnungsbeschwerden
  • Schlafstörungen
  • Entwicklungsverzögerungen

Anwendungsgebiete bei Kleinkindern

  • Akute Infekte / Infektanfälligkeit
  • Bronchitiden obstruktiv
  • Paukenerguss
  • Pavor nocturnos (Nachtschreck)
  • Neurodermitis
  • Schlafstörungen

Anwendungsgebiete bei Kindern und Jugendlichen

  • Kopfschmerzen
  • Bauchschmerzen
  • Motivationsstörungen
  • Versagensängste
  • Störungen des Sozialverhaltens
  • ADHS
  • Schulproblemen
  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • Wachstumsschmerzen

Kosten

Die Kosten für eine Homöopathische Behandlung in meiner Praxis sind angelehnt an die Gebührenordnung für Heilpraktiker (GebüH).